INFORMATIONEN ZUR SCHULÖFFNUNG

AB DEM 11.  MAI 2020

Ein Elternbrief vom 03.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben uns alle binnen sehr kurzer Zeit vor enorme Herausforderungen gestellt. Sie, liebe Eltern, haben in den Wochen seit der Schulschließung Großartiges geleistet. Dafür danke ich Ihnen herzlich. Auf Ihre Mitarbeit werden wir auch weiterhin angewiesen sein.

Denn auch wenn die Hansen-Schule ihre Pforten ab dem 11. Mai wieder öffnet, wird es bis zu den Sommerferien keinen regulären Schulbetrieb geben können. Alle Maßnahmen, über die ich Sie im Folgenden informieren möchte, orientieren sich an der Wahrung des Abstandsgebotes zum Schutz unserer Schüler, Ihrer Familien sowie des Lehr- und Erzieherpersonals.

Gemäß den Vorgaben des Thüringer Bildungsministeriums werden unsere Schüler ab dem 11. Mai 2020 den Unterricht an der Hansen-Schule schrittweise wieder aufnehmen können. Schrittweise bedeutet, der Unterricht wird nach Jahrgangsstufen gestaffelt und zeitversetzt organisiert. Präsenzunterricht und häusliches Lernen (Distanzunterricht) werden sich abwechseln. Wie sieht dies konkret aus:

Zunächst werden ab dem 11. Mai die beiden 4. Klassen ihren Unterricht aufnehmen, gefolgt von den 3. Klassen ab dem 18. Mai, den 1. Klassen ab dem 25. Mai und den 2. Klassen ab dem 3. Juni 2020. Die Unterrichtszeiten sind von Montag- Freitag immer für die Klassenstufen 3 und 4 von der 1.-5.Stunde (7.40 Uhr- 12.05Uhr). Für die Klassenstufen 1 und 2 von der 1.-4.Stunde (7.40 Uhr- 11.15 Uhr).

Den in der Anlage des Elternbriefes enthaltenen konkreten Zeitplan finden Sie hier zum Download: als Excel-Dokument, als pdf-Dokument zum Ausdrucken.

Für den Präsenzunterricht werden die einzelnen Klassen in kleine Lerngruppen auf verschiedene Klassenräume und Pädagogen aufgeteilt. Dazu haben wir Miniteams gebildet. Es wird immer der gleiche Pädagoge sein, der Ihr Kind unterrichtet. Auf diese Weise können wir das Abstandsgebot von 1,5 Metern voneinander gut umsetzen. Die Schüler haben im Wechsel eine Woche Präsenzunterricht (Unterricht in der Schule). Die darauffolgende Woche haben sie Distanzunterricht und lernen weiter wie bisher mit dem Wochenplan zu Hause.

Da der Unterricht nach regulärer Stundentafel organisatorisch nicht möglich ist, werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde in allen Lerngruppen den Schwerpunkt bilden. Fächerübergreifendes Lernen wird in die Unterrichtsgestaltung mit eingebaut. Sport- und Schwimmunterricht wird es in der bisherigen Form nicht geben (die Schüler benötigen also keine Sportsachen). Wir werden geeignete Bewegungsangebote in die Präsenzzeit einbinden. Die Pausen werden zeitversetzt stattfinden.

Unmittelbar nach dem Ende des Unterrichts bzw. nach der Einnahme des Mittagessens ist das Schulgelände umgehend zu verlassen.

Essenanbieter Schmaehling wird ab dem 11. Mai unsere Schüler wieder mit dem Mittagessen versorgen. Bitte vergessen Sie nicht, rechtzeitig Ihre Bestellung anhand des Zeitplanes für Ihr Kind vorzunehmen.

Mit der Schulöffnung wird es bis zum Schuljahresende keine reguläre Hortbetreuung geben. Die Elternbeiträge für die Monate April und Mai sind ausgesetzt. Siehe dazu die Mitteilung der Stadtverwaltung Gotha vom 28. April 2020.

Die Notbetreuung ist weiterhin gewährleistet für die Kinder, die bereits die Notfallgruppen besuchen.

Unsere Schüler werden zur täglichen Wahrung des Abstandes von 1,5 Metern, zum regelmäßigen und gründlichen Händewaschen sowie zur Beachtung der Husten- und Niesetikette angehalten. Jeder Schüler bringt seinen eigenen Mund-Nasen-Schutz (Maske oder andere geeignete textile Barriere) mit und ist für dessen regelmäßigen Austausch selbst verantwortlich. Der Mund-Nasen-Schutz ist überall dort aufzusetzen, wo Bewegung stattfindet: in den Pausen, auf den Gängen, auf dem Schulhof. Während des Unterrichts muss er nicht getragen werden. Desinfektionsmittel und Handseife sind ausreichend vorhanden.

Weiterhin gilt, dass Schüler mit allgemeinen Erkältungssymptomen, mit Kontakt zu am Corona-Virus erkrankten Personen oder die selbst an diesem Virus erkrankt sind, nicht zur Schule kommen dürfen. Bitte melden Sie das umgehend dem Klassenleiter.

Zwischen dem Unterricht in der Schule wird auch weiter wie bisher zu Hause mit einem Wochenplan gelernt. Die Lerninhalte werden parallel und ergänzend zum Unterricht gestaltet. Sie erhalten die Inhalte auf den inzwischen gut erprobten Wegen in digitaler und analoger Form.

Liebe Eltern,

wie Sie sehen, benötigen wir trotz der behutsamen Öffnung unserer Schule auch weiterhin Ihre Mithilfe. Nur gemeinsam können wir Ihre Kinder gut durch diese Zeit bringen. Angesichts der positiven Erfahrungen, die wir alle in den letzten Wochen gemacht haben, sind wir zuversichtlich, dass uns dies gelingen wird.

Sollten Sie Fragen zu diesem Elternbrief oder daraus folgenden Themen haben, stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

gez. Anett Kreuzahler (Schulleiterin)

gez. Dr. Anja Kürbis (Schulelternsprecherin)

Hier können Sie den gesamten Elternbrief herunterladen.